Bund-Länder-Gipfel – Was bedeutet das für unsere Hochzeit im Herbst/Winter?

Bund-Länder-Gipfel am 29.09.2020

Was bedeutet das für unsere Hochzeit im Herbst/Winter?

Bund und Länder haben heute wieder über eine Verschärfung der Corona-Regeln beraten, die dann natürlich auch wieder Auswirkungen auf die kommenden Hochzeiten im Herbst und Winter haben. Folgende Entscheidungen sind dabei gefallen:

Vorerst keine neuen Teilnehmerbeschränkungen bei privaten Feiern

Für Baden-Württemberg heisst es deshalb weiterhin: "Feiern mit maximal 500 Teilnehmenden sind wieder möglich. Seit dem 1. Juli regelt die Corona-Verordnung des Landes die Rahmenbedingen. Die bisherige Corona-Verordnung für private Veranstaltungen gilt nicht mehr.

Die Vorgaben gelten für alle privaten Veranstaltungen. Seit dem 1. Juli gibt es keine Unterscheidung mehr zwischen privaten Räumen und anmietbaren Räumen. Die Grenze von maximal 500 Teilnehmenden gilt unabhängig vom Alter oder Verwandtschaftsgrad der Gäste. Beschäftigte des Veranstaltungsortes und sonstige Mitwirkende wie etwa DJ oder Fotograf zählen nicht zu den Teilnehmenden.

Eine private Veranstaltung im Sinne dieser Vorschrift ist ein zeitlich und örtlich begrenztes und geplantes Ereignis mit einer definierten Zielsetzung oder Absicht in der Verantwortung einer privaten Veranstalterin oder eines privaten Veranstalters, an dem eine Gruppe von Menschen gezielt teilnimmt.

Wichtig ist auch daran zu denken, dass die für den Ansteckungsschutz wichtige Abstandsregelung eingehalten werden kann."

Änderung bei rasantem Anstieg der Corona-Fälle im Landkreis

Wenn allerdings in einem Landkreis innerhalb von sieben Tagen mehr als 35 Neuinfektionen auf 100 000 Einwohner auftreten, werden Feiern in öffentlichen oder angemieteten Räumen werden auf maximal 50 Teilnehmer beschränkt.

Weitere Informationen findet ihr hier:
>> Aktuelle Corona-Verordnung in Baden-Württemberg

One thought on Bund-Länder-Gipfel – Was bedeutet das für unsere Hochzeit im Herbst/Winter?

Leave a comment